Ashtanga Yoga

Asthanga Yoga




NEUE Kurse ab Herbst:


Ashtanga Geführt:

10 Einheiten ab 3. September 2019 jeden Dienstag, 19:30-21h

(keine Einheit am 5.November 2019)

Kursgebühr: 150 Euro

(bei finanziellen Engpässen ist eine Reduktion der Kursgebühr um 20% gerne verhandelbar)


Mysore:

10 Einheiten ab 11. September 2019 jeden Mittwoch, 19:30-21h

(keine Einheit am 6. November 2019)

Kursgebühr: 150 Euro

(bei finanziellen Engpässen ist eine Reduktion der Kursgebühr um 20% gerne verhandelbar)

Die Kurse sind erst mit Einlangen der Zahlung fix gebucht. Sollte ein Kurs nicht zustande kommen, wird das Geld unverzüglich zurücküberwiesen.

Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht möglich, versäumte Stunden nachzuholen.

Für eine Probeeinheit wird eine Einzelstunde verrechnet (15 Euro).

Asthanga Yoga

Ashtanga Yoga Anfängerkurs:

Der Asthanga Yoga Anfängerkurs wird von Nora geleitet. Eine Beschreibung zu Nora und ihre Kontaktdaten findest du hier.
Ab Donnerstag, 12. September 2019, von 18:00 – 19.30 Uhr
Kursgebühr: 150 Euro
Zu folgenden 10 Terminen: 12., 19. und 26. September, 3., 17., 24. und 31.Oktober, 7., 14.und 21. November. Kein Kurs am 10. Oktober!


In diesem Anfängerkurs werden wir die Grundelemente des Ashtanga Yoga erarbeiten. Alle Positionen und Übergänge werden hier individuell angepasst. Dadurch ist der Kurs für alle Level geeignet und es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich!


Mein Ziel ist es, euch einen Einblick in das Ashtanga Yoga System zu geben und ein gutes Fundament für euer weiteres Üben zu legen.




Was erwartet dich in einer Asthanga Yoga Stunde?


Ashtanga (Vinyasa) Yoga nach Sri K. Pattabhi Jois ist eine körperliche, dynamische Yogaform, die eine bestimmte Abfolge von Asanas (Körperübungen) mit einer speziellen Atemtechnik („Ujjayi-Atmung“), sowie einer Aktivierung innerer Muskelverschlüsse („Bandhas“) und der Ausrichtung des Blicks („Drishti“) verbindet.

Diese Synchronisierung zwischen Atem und Bewegung wird „Vinyasa“ genannt.


Durch die hörbare (Ujjayi-) Atmung wird der Fokus nach innen gelenkt und macht uns unsere momentane Geisteshaltung bewußt (ist die Atmung regelmässig und friedvoll, ist es der Geist ebenso; fühlen wir uns gehetzt oder überfordert, zeigt sich das in einer verkrampften und angespannten Atmung, etc.). Wir versuchen somit unseren Geist zu erreichen und bewußt auszurichten.


Eine regelmässige Asthanga Yoga Praxis kräftigt den Körper und macht ihn zugleich beweglicher, wirkt entgiftend auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene, klärt und beruhigt den Geist und erhöht die Konzentration. Unsere Gefühlswelt wird ausgeglichener (Achtung: die Dramen werden kleiner! ;) ) und die Anforderungen des Alltags fallen leichter.


Sri K. Pattabhi Jois gilt als der Urvater dieses Yogasystems. Er lehrte es bis kurz vor seinem Tod im Alter von 93 Jahren in seinem Yogazentrum (KPJAY – Institute; vormals AYRI – Institute) in Mysore, Südindien. Nach seinem Tod 2009 wird das Zentrum von seinem Enkelsohn Sharath Jois (Rangaswami) http://kpjayi.org/biographies/r-sharath/  und seiner Tochter Saraswati Rangaswamy http://kpjayi.org/biographies/saraswathi/ weitergeführt.


Der sogenannte"Mysore-style" gilt als die tradtionelle Art, Ashtanga Yoga zu üben. Hier werden die Positionen nicht angesagt, sondern es wird ein Raum geschaffen, in dem Praktizierende die Möglichkeit haben, dem eigenen Atemrhythmus zu folgen und im eigenen Ermessen zu üben. Auf diese Weise kann die Praxis viel persönlicher und maßgeschneidert gestaltet werden.

Yogawerkstatt Traiskirchen

Wiener Straße 99 (Haus 2)

2514 Traiskirchen

Österreich